Details

29. Juni 2009 § Hinterlasse einen Kommentar

…  am Wegesrand: der Limesturm, der Fernsehopa, die Frühwanderer

Nicht zu steuern wäre bei einer Geschwindigkeit von 250 km/h gefährlich, aber ich bin nur Passagier. Ich schaue heraus und sehe das Große, Ganze, und ich sehe auch Details: den Limesturm hinter Limburg z. B., den man nur zweimal sehen kann: einmal hinter der Stadt auf dem Gügel, einmal hinter dem Tunnel knapp und nah im vorbeifahren. Der Turm liegt an einer Bundesstraße, die viel befahren ist. Er ist weiß und nach moderneren Maßgaben authentisch, zumindest soweit es aus der Distanz feststellbar ist.
Der Fernsehopa hat jeden Abend die Glotze am laufen. Ich fahre vorbei (nicht mit 250 km/h, sondern zivil auf dem Fahrrad) und sehe einen Sekundenausschnitt seines Programms:  den Wetterbericht, Barack Obama, Soldaten mit Schnäuzer und Barett, ein Schiff, sportliche junge Frauen, blonde Männer in Lederjacken, Japaner in Bibliotheken.
Die Frühwanderer – Mann und Frau im Rentenalter – haben passende Windjacken, er trägt eine Kappe, sie ein Kopftuch, sie wandern entlang eines Waldwegs parallel zur Schnellstrecke, wenn ich sie mit der 50fachen Geschwindigkeit im Zug überhole. Am Ende des Waldwegs ist eine Landstraße mit einer ofenförmigen Kreuzwegstation und ein geparktes Mittelklasseauto.

Details setzen die Welt zusammen, dazu braucht man eine unendliche, zufällige Menge von ihnen, genauso wie über die oben angeführten könnte ich zwanghaft von den beiden spitzen Zelten, der modernisierten Eigenheimburg, dem aktuellen Stand der „Domspitzen“ (andernorts „Granatsplitter“) genannten Konditoreiprodukte in der Auslage der Bäckerei Kohlenbeck oder über die Bewegungen der Gleisarbeiterschwärme auf dem Frankfurter Hauptbahnhof berichten. Ein Detail wird dadurch Detail, dass es für den Bemerkenden seine Detailhaftigkeit verliert und eine überproportionale Bedeutung bekommt, so wie Stifterfiguren auf mittelalterlichen Bildern keineswegs ausdrücken „ich bin klein, mein Herz ist rein“ sondern „ohne mich gäbe es das hier alles nicht.“

Hast du einen Blick aufs Große, Ganze? Dann solltest du mal zum Augenarzt gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Details auf Der alte Montagsfisch.

Meta

%d Bloggern gefällt das: