Warnung vor vermehrter Online-Abzocke

30. Oktober 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Im Radio wurde vermerkt, die UBS entlasse 9000 Mitarbeiter der Sparte Investmentbanking, und auch die Deutsche Bank fahre diesen Sektor zurück. Ich wundere mich: gibt es da keinen Sozialplan? Umschulungen zu Krankenpflegern oder Kindergärtnern? Oder werden jetzt wenigstens mehr Polizisten eingestellt, die uns beschützen sollen? Nicht aus den Beständen der Investmentbanken natürlich, sondern aus Real- und Sekundarschule. Aber vor diesen Leuten?!

Man möge sich vor Augen führen, dass in den letzten 20 Jahren kaum ein Berufszweig so gepampert wurde wie der des Investmentbankers – der Staat hielt sich aus allem raus und gönnte ihnen große Margen, hohe Rendite, kurzfristige Gewinne, mit einer Gewissenlosigkeit die einen in die Arme der nächstbesten Kirche treiben könnte. Emsig mit dem Ruf von „Wall Street“ kokettierend und von höchsten Lebensstandards verwöhnt, werden sie jetzt in Dimensionen vor die Tür gesetzt, die man früher nur bei Industriearbeitern anlegte. Was soll jetzt aus ihnen werden?

Wir können nicht davon ausgehen, dass sie jetzt alle zu Sparkassenberatern umschulen. Fürchten wir das schlimmste: neue Formen von Internetbetrug, Abzocke durch Scheinfirmen, garantiert legt auch der eine oder andere perfide neue Nigeria Scam in der Schublade, mit dem die Gutgläubigen reingelegt werden sollen. Diese Leute waren mal die absoluten Gewinner der Weltwirtschaft: sie werden nicht einfach nur Teilhaber werden wollen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Warnung vor vermehrter Online-Abzocke auf Der alte Montagsfisch.

Meta

%d Bloggern gefällt das: